scroll up
scroll down

Verbs:Laufen

The verb laufen is irregular in the present tense. Like many other irregular verbs, it changes the stem vowel in the second and third person singular forms (du and er/sie/es).

laufen to walk/run
ich laufe wir laufen
du läufst ihr lauft
er/sie/es läuft sie laufen
Wolfdietrich Ich habe zugenommen. Ich laufe nur halb so viel wie früher! I gained weight. I run only half as much as I used to.
Wolfgang Ich sage dir, du isst vegetarisch und läufst zwei Kilometer pro Tag im Garten, und alles ist wieder in Ordnung. I'm telling you: you eat vegetarian, run two kilometers a day in our fitness center, and everything will be all right again.
Wolfdietrich Du verstehst doch gar nicht, was für eine Folter es ist, wenn alle diese kleinen Kinder hier im Garten hin und her laufen. You don't understand what torture it is for me when all these little kids run around in the garden.
I run only half as much as I used to

Helpful hint: in a dictionary, irregular verbs are marked as irreg. They are usually listed in the back of the dictionary, with their irregular forms (some verbs are irregular in the past tense, but not in the present tense, etc.).

related words
der Lebenslauf curriculum vitae, résumé
der Langlauf cross-country skiing
fun phrases
Er hält seine Freundin auf dem laufenden. He keeps her up-to-date.
Aha! Ich sehe, wie der Hase läuft! Aha, I see where the wind blows from!
Mensch, er lässt immer wieder die alte Platte laufen! Man, he sounds like a broken record!
exercises

Übung: Der Wolf und der Fuchs

Power struggles are not new in the 21st century.  Find out how the fox solves his problems vis-a-vis the wolf.  Select the correct form of laufen to complete the sentences.

1. Der Fuchs wohnt bei dem Wolf, weil der Wolf stärker ist. Eines Tages sie durch den Wald, und der Wolf hat Hunger.
2. Der Fuchs sagt: "Ich kenne einen Bauernhof, wo ein paar junge Lämmlein sind. Wir zuerst zum Bauernhof, dann essen wir die Lämmlein!"
3. Wenn der Wolf , macht er aber so viel Lärm, dass alle Bauer aufwachen.
4. Die Bauern nach dem Wolf und schlagen ihn so erbärmlich, dass er hinkend und heulend bei dem Fuchs ankommt.
5. Am nächsten Abend die beiden Tiere zu einem anderen Bauernhof und wollen Pfannkuchen stehlen.
6. Der Fuchs holt sechs Pfannkuchen, aber der Wolf will mehr essen. Die Frau kommt heraus und der Wolf mit zwei lahmen Beinen laut heulend zum Fuchs in den Wald.
7. Der Fuchs sagt: "Wolf, du bist ein Nimmersatt! Du nicht weg, sondern willst immer mehr essen. Das ist eine schlechte Idee!"
8. Am dritten Tag sie zu einem dritten Haus; im Keller liegen gesalzenes Fleisch und ein Fass Wein.
9. Der Fuchs oft zum Loch (hole), wo sie durchkamen, und sieht ob er noch durchpasst.
10. Der Bauer hört die beiden Tiere und in den Keller: "Ihr vor mir nicht weg, ihr bösen Tiere!"
11. Der Fuchs lacht amüsiert: "Haha, wie Sie sehen, ich vor Ihnen ganz einfach weg. Aber du, mein Freund Wolf, du nie wieder, nicht vor dem Bauer weg und nicht mir nach!"
12. Als der Fuchs in den Wald , sieht er, dass der Bauer den Wolf tot schlägt. Er ist schadenfroh.
foot